Unser Verein Vereinsheim Jägerausbildung Jagdhornblasen Div-Infos Schießstand Termine Kontakt Impressum Unser Verein Vereinsheim Jägerausbildung Jagdhornblasen Div-Infos Schießstand Termine Kontakt Impressum
KUGELSTAND An den „Drei Linden", Straße Marburg-Hermershausen, fünf 100m Stände, Fuchs-Bock, Überläufer, 10-er Ringscheibe, laufender Keiler in drei verschiedenen Geschwindigkeiten, von links oder rechts laufend,    50 m; nach links oder rechts laufender Kipphase, 35 m, Kugelkaliber: ab .22 Hornet bis E0 = 7000 Joule, Schrotstärke: bis 2,5 mm Es ist keine bleifreie Munition mit Solid - Geschossen erlaubt! Was sind Solid Geschosse? Solid Geschosse bestehen aus bleifreiem Material, jedoch aus einem soliden Kupferkern oder einem Kern aus andren Materialien. Diese Geschosse zerlegen sich im Ziel nicht, sondern deformieren sich oder pilzen sich auf. Beispiel für Solid Geschosse:  Barnes x ebeso die Geschosse der Fa. Lutz Möller, Norma Ecostrike und ähnliche Die Schießstandtermine finden Sie hier Schießstandgebühren (gültig ab 18.03.2011) Langwaffenstand Mitglieder, öffentliches Schießen         5,00  Mitglieder, Sondertermin            10,00  Nichtmitglieder, öffentliches Schießen        15,00  Nichtmitglieder, Sondertermin             20,00  Nichtmitglieder, Sondertermin, Gruppen ab 8 Personen (je Schütze):        10,00  Kurzwaffenstand Mitglieder          3,00  Nichtmitglieder           6,00  Waffen (.22 Hornet, .308 und Flinten Kal. 12) und Munition stehen nach vorheriger Absprache mit der jeweiligen Standaufsicht zur Verfügung. Öffnungszeiten bei allgemeinem Schießbetrieb laut Schießkalender: Samstags von 10.00 - 13.00 Uhr oder von 15.00 - 18.00 Uhr, sonntags von 10.00 - 12.00 Uhr (nur bis Kaliber .22 Hornet). Gewehre können am Einschießbock eingeschossen werden. Bei Andrang muss nach 15 Min. gewechselt werden. Die Schießleiter können die Schießzeit verlängern. Anschußscheiben für Schrot und Brenneke können für je 0,50 € bei der Schießleitung erworben werden. Es ist verboten, auf den 100 m Schießbahnen die Scheibe auf 50 m anzuhalten. Sonderschießtermine außerhalb des öffentlichen Schießens mit Standwart Wolfgang Steinbach, Gisselberger Straße 2,  35037 Marburg, Tel. 0171 -4836 047 absprechen. (Tel. Schießstand : 0 64 21-3 65 09, Vertretung Günter Schöne, Tel. 0172 -6741718). TRAPSTAND Trapstand der Jägervereinigung Hinterland in Runzhausen. Anfahrt: ca. 20 km von Marburg über die B 255  Gladenbach rechts ab, die B 453 Richtung Biedenkopf, in Runzhausen links ab Richtung Rachelshausen, nach 200 m geteerter Feldweg rechts ab, am Friedhof vorbei Richtung Wasserhaus - Wald. Öffnungszeiten: Samstags von 13.00 - 17.00 Uhr (Rücksprache mit Horst Wendt) Zusätzliche Schießen können mit Herrn H. Wendt,  Tel. 0 64 64- 474, vereinbart werden. SKEET UND TAPSTAND Schrotstand des Schützenvereins Rabenau-RüddingshausenAnfahrt: Von Marburg über Beltershausen-Dreihausen-Roßberg-Wermertshausen- Rüddingshausen, in Rüddingshausen Richtung Hornberg, nächster geteerter Weg rechts ab, ca. 1,5 km bis zum Stand.Öffnungszeiten: Sonntags von 10.00 - 13.00 UhrZusätzliche Termine können mit  Herrn W. Muth, Tel. 0 64 07-73 18, abgesprochen werden. SKEETSTAND Schützenverein Homberg/Ohm, Anfahrt: Marburg, B 62 über Kirchhain, an Schweinsberg vorbei nach Homberg, Ortsausgang, hinter Brücke rechts ab in den Wald, nach ca. 500 m scharf links zum mitten im Wald gelegenen Stand.Öffnungszeiten: Sonntags von 10.30 - 12.00 Uhr HINWEISE 1. Den Weisungen der aufsichtsführenden Schießleiter ist zu folgen. 2. Die örtliche Schießstandordnung, die Schießstandordnung und Schießvorschrift des DJV und die damit verbundenen Sicherheitsbestimmungen sind einzuhalten. 3. Durch den Schießbetrieb sind bleibende Gehörschäden zu befürchten. Jeder Schütze muss sich durch geeigneten Ohrenschutz dagegen absichern. Für Schäden übernimmt die .Jägervereinigung Marburg e.V. keine Haftung. 4. Die Waffen sind vor Betreten der Schießstätte aus den Futteralen zu nehmen und zu öffnen. Gewehrriemen sind vor Schießbeginn zu entfernen. 5. Der Aufenthalt in den Boxen ist nur den jeweiligen Schützen gestattet. 6. Kindern unter 12 Jahren ist das Betreten der Boxen untersagt. 7. Durch die Polizeiverordnung „Lärmschutz“ ist von 13.00 - 15.00 Uhr und  von 20.00 - 7.00  Uhr der Schießbetrieb einzustellen, vor 9.00 und nach 18.00 Uhr kann nur nach Absprache mit dem Schießobmann geschossen werden. 8. Jeder Schütze muss  seine gültige Mitgliedskarte unaufgefordert vorlegen. 9. Schießen mit Leucht- und Signalmunition ist verboten. 10. Das Schießen mit Flintenlaufgeschossen ist nur mit dafür gekennzeichneten Scheiben auf dem 50 m-Stand erlaubt . 11. Bei Schrot – und Kugelschießen gleichzeitig sind 2 Aufsichtspersonen erforderlich. 12. PARKEN: Auf Grund der eingeschränkten Parkplatzanzahl (Pistolenstand) sind die Plätze im Jägerheim Funktionsträgen und Schwerbehinderten vorbehalten. Die Durchfahrt zum Schützenverein ist unbedingt freizuhalten. 13. Die Waffen dürfen in den Futteralen auf den Schießstand befördert werden! Dort sind sie in geeigneter Weise ohne Futteral abzustellen und das Futteral  darf in dem Jägerheim verbleiben. Hinweis zum Verhalten auf dem Schießstand: Folgende Bestimmung der Schießstandordnung des DJV gilt auch für den 50-Meter- Stand (Kipphasen- und Laufender-Keiler-Stand): „Innerhalb der Abgrenzung der Schützenstände dürfen sich nur die Standaufsichten sowie die jeweiligen Schützen aufhalten. Ausnahmen regelt die Standaufsicht.“ Die Abgrenzung des Schützenstandes auf dem zuvor genannten Stand ergibt sich aus den baulichen Gegebenheiten.
Diese Munition ist auf dem Schießstand aus Sicherheitsgründen wegen des noch ungeklärtem Abprallverhalten nach  Sachverständigenprüfung untersagt! Sie dürfen auf unserem Schießstand bleifreie Munition verschießen, deren Geschoss so aufgebaut ist wie ein Teilmantelgeschoss, dessen Bleiinhalt durch andere Metalle ersetzt worden ist, die eine Zerlegung des Geschosses bewirken! Beispiel: Evolution Green (RWS) Nosler Ballistic Tip Leedfree
         Unser Schießstand wird in diesem Jahr renoviert und modernisiert!