Unser Verein Vereinsheim Jägerausbildung Jagdhornblasen Div-Infos Schießstand Termine Kontakt Impressum Unser Verein Vereinsheim Jägerausbildung Jagdhornblasen Div-Infos Schießstand Termine Kontakt Impressum
Jägervereinigung Marburg e.V. Vermerke zum Vereinsprofil Die Gruppe der Schießaufsichten und Wettkampfschützen Stand: 16.05.2014 Die Gruppe der Schießaufsichten  und Wettkampfschützen wird vom Schießobmann Andreas Vidal geleitet. Aufgaben: Die Gruppe der Schießaufsichten plant und  organisiert den Schießbetrieb auf dem Schießstand der Jägervereinigung Marburg. Gruppenmitglieder stellen die Standaufsichten für die einzelnen Schießvorhaben und setzen die Einhaltung der Schießstandordnung und der schießtechnischen Sicherheit im Schießbetrieb durch. Sie erfassen und melden Schäden an Anlage und Gerätschaften, soweit sie im Schießbetreib entstehen, und schlagen Maßnahmen zur künftigen Vermeidung derartiger Schäden vor. Dem für das jeweilige Schießen eingeteilten Schießleiter  ist für die Dauer des Schießbetriebes das Hausrecht im Bereich der gesamten Schießstätte einschließlich des Jägerheims zum Zwecke der Durchsetzung der Disziplin auf dem Schießstand übertragen. Seinen Anordnungen ist Folge zu leisten. Er ist befugt, das Mitführen von gültigen Jahresjagdschein und der Waffenbesitzkarte stichprobenartig bei den Jagdschützen, insbesondere bei Gästen,  zu überprüfen. Er führt das Schießbuch für den jeweiligen Übungstag. Die Gruppe der Wettkampfschützen stellt eine Mannschaft mit Ersatzschützen für Wettkampf- und Vergleichsschießen auf Bezirks- und Landesebene. Der Mannschaftsführer plant und koordiniert die Vorbereitung der Wettkampfschützen unter Nutzung der im Schießkalender angesetzten Schießtermine sowie eigens angesetzter Sondertermine in Abstimmung mit dem Obmann. Gemeinnützigkeit des Vereins Das Finanzamt Marburg hat am 13.08.2019 dem Verein den Freistellungsbescheid für 2016 bis 2018 zur Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer erteilt hat. Der Bescheid enthält Hinweise zur Steuerbegünstigung, indem die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege und die Förderung des Umweltschutzes als die ausschließlich und unmittelbar folgenden gemeinnützigen Zwecke definiert worden sind.